IWB/EFRE Projekt

Im Herbst 2018 startete das Projekt mit dem Umbau der bestehenden, im Jahr 2016 erbauten Heizanlage, um die benötigte Wasservorlauftemperatur für die geplante Dämpfkammer zu gewährleisten. Parallel dazu wurde mit dem Bau der ersten Dämpfkammer begonnen und die Nachschnittkreissäge erneuert, um die Rohware für die Dämpfung (frisches Holz wird durch Wasserdampf widerstandsfähiger, langlebiger und auch in der Farbe verändert) bestmöglich vorzubereiten. Nach raschem Um- und Neubau war es möglich die ersten Ladungen zu dämpfen und aufgrund der hohen Nachfrage nach gedämpfter Ware wurde im Juni 2019 eine zweite Dämpfkammer gebaut. Infolge dieser Investition kann ein neues Produkt angeboten werden, wodurch ein neuer Markt angesteuert werden kann und sich der Kundenstamm erweitert. Weiters bedeutet dies eine Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in unserer Region.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Weitere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf: www.efre.gv.at